Geld verdienen durch Autowerbung

Sind Sie auch genervt, dass Ihr Auto ständig mehr Kosten verursacht? Versicherungen und Benzin werden immer teurer und die nächste Inspektion steht auch schon wieder an... Das muss nicht sein:

Lassen Sie einfach Ihr Auto für sich arbeiten!

Stellen Sie die Heckscheibe und / oder die Türen Ihres Autos für einen Werbeaufkleber zur Verfügung und verdienen Sie dadurch einfach Geld ohne Arbeit.

Autowerbung - Geld verdienen mit Werbung auf dem Auto

Erfolgreich seit 1999 | über 30.000 Fahrzeuge in der Datenbank


Autofahrer / PKW-Besitzer

  • attraktiver Nebenverdienst durch Werbung auf Ihrem PKW (Autowerbung)
  • faire und seriöse Partnerschaft: keine 0900-Nummern, Abos oder unrealistische Verdienstversprechungen
  • die Werbefolien lassen sich problemlos wieder entfernen
  • erfolgreich seit 1999, über 30.000 Fahrzeuge für Autowerbung in der Datenbank (Stand: 01.12.2018)
  • SSL/TLS Verschlüsselung und Datenschutz: keine Weitergabe Ihrer Daten an unberechtigte Dritte

Unternehmen

  • hohe Reichweite, z.B. in der Rush-Hour
  • kein "weg-zappen", überblättern möglich
  • gezielte Auswahl der PKW für Autowerbung nach Region, Modell, Farbe, etc.
  • eine ideale Ergänzung Ihres Marketing-Mix
  • wir erheben keine Vermittlungsprovision

weitere Informationen | zur Datenbank


Autowerbung und Mobile Werbung

Menschen heutzutage mit Werbung zu erreichen ist schwierig. Tagein, tagaus werden sie bombardiert von allen möglichen Formen der Werbung - im Fernsehen, im Radio, im Briefkasten und auf der Straße. Im Regelfall wählen sich die Menschen selbst aus, welcher Werbung sie mehr Beachtung schenken. Beim TV Gerät haben sie die Wahl einfach abzuschalten. Werbung aus dem Briefkasten kann sofort im Mülleimer landen und auf der Straße muss nicht zwangsläufig jedes Plakat angesehen werden.

Mobile Werbung wie Autowerbung nimmt sich nicht aus dem Werbemix heraus, hat jedoch eine kleine Besonderheit der es lohnt Aufmerksamkeit zu schenken. Sie bewegt sich im Normalfall. Da Menschen auf Bewegung reagieren erreicht man unweigerlich mehr Publikum mit mobiler Werbung. Das klingt im ersten Moment einfach. Das ist auch.

Menschen schenken Dingen, die sich bewegen im ersten Moment unweigerlich eine große Aufmerksamkeit. Selbst wenn sie auf den zweiten Blick eine sich bewegende Werbung erkennen und dann wieder weg schauen, so haben Sie durch eine einprägsame Werbebotschaft zumindest das Bewusstsein beim jeweiligen Publikum geschärft.

Ob nun auf Autos, auf Bussen, Taxen oder Straßenbahnen. All diese Werbung zielt auf den Autofahrer hinter oder neben dem jeweiligen Werbeträger ab. An Ampel langweilt man sich teilweise genauso wie im Stau. Selbst wenn Sie mit einem mit Autowerbung beklebten Pkw immer nur ein bis zwei Personen pro Ampel erreichen, so muss Ihnen klar sein, dass Sie oft an Ampeln stehen. Was ist mit den Fußgängern, die ebenfalls einen Blick auf das Auto werfen können? Auch die haben Sie erreicht. Nur wenn ein Auto still steht ist es weniger werbewirksam.

Dafür bieten sich Straßenbahnen und andere öffentliche Verkehrsmittel an. Sie fahren den ganzen Tag quer durch eine Stadt und halten dabei auch an Umschlagsplätzen wie einem Busbahnhof oder dem Hauptbahnhof. Das Publikum, welches dadurch erreicht wird ist riesig. Genauso verhält es sich natürlich mit Taxen. Auch diese fahren tagein tagaus durch die Stadt und sind permanent präsent. Wobei hierbei natürlich darauf zu achten ist, dass das Hauptpublikum, welches angesprochen wird, eher der Autofahrer ist.

Eines muss jedoch klar sein - mobile Werbung muss schnell erfassbar sein. Niemand kann einfach so längere Texte lesen während ein Bus an einem vorbei fährt. Große, vollflächige Werbebotschaften mit möglichst wenig unnötigen Informationen sind ideale Werbeträger. Das Firmen- oder Produktlogo und zwei bis drei große Worte reichen aus, um in dem Bruchteil der Sekunde im Kopf des Adressierten zu landen.

Lohnenswert ist auch nicht nur über mit Werbefolien beklebte Autos nachzudenken, sondern diese gleich komplett um zu gestalten. Ein Auto, welches nicht täglich zum Gesicht der Straße gehört fällt sicher mehr auf als ein einfach bedrucktes. Denken Sie einmal darüber nach - wie oft haben Sie ein knallig orangefarbenes Auto gesehen? Wie oft eines mit einem Dachaufbau?

Mobile Werbung und insbesondere Autowerbung trifft ins Schwarze - das kann man beruhigt festhalten. Und im Falle von Autowerbung können sich Fahrzeughalter zudem einfach etwas Geld dazu verdienen.